Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Actua Soccer 2: Action-Fussball - Leser-Test von photographiker


1 Bilder Actua Soccer 2: Action-Fussball - Leser-Test von photographiker
Seit der Veröffentlichung von "Actua Soccer 2" ist bereits viel Zeit vergangen.
Ein Jahr vor der Fussball-Weltmeisterschaft (1998) sollte dieses komplett in 3D gehaltene Spiel, die Fussballfans auf das weltweite Ereignis vorbereiten.

Die Spiel-Auswahl ist recht schnell getroffen, es stehen 64 Nationalmannschaften zur Verfügung. Leider entsprechen die Namen der Spieler nicht ihren realen Vorbildern.
Man spielt entweder in einer der vier Ligen, startet einen Pokalwettbewerb oder man übt sich beim Elfmeterschießen.
Analog dazu sind die Taktik, Auswechselspieler und die Wiederholung über das Optionsmenü einstellbar.

Hat man sich aus der großen Auswahl von Kameraperspektiven für eine entschieden, kann es dann auch losgehen. Der folgende Anpfiff kommt im doppelten Sinne. Einmal für die eckigen, sich seltsam bewegenden Spieler und einmal für die Entwickler. Die Spieler machen einen „angefressenen“ Eindruck, was wohl zu Gunsten der Geschwindigkeit geht.
Apropos Geschwindigkeit, eine gefühlvolle Steuerung der Spieler ist grundsätzlich ausgeschlossen.
Eine gezielte Ballführung ist ebenso unmöglich wie der Versuch durch Taktik und Strategie den Gegner zu bezwingen. Da der Ball mit scheinbar konstanter Geschwindigkeit über den Platz fliegt, erinnert "Actua Soccer 2" eher an ein Actionspiel. Ein gewohnter Zeikampf ist somit unmöglich.
Die Wahrscheinlichkeit aus großer Entfernung ein Tor zu schießen ist größer als der Versuch, durch einen Doppelpass den Tormann auszuspielen.

Neben der Spielzeit, einem Spielfeldradar, Geschwindigkeit des Balles sowie dessen Entfernung zum Tor bei Freistößen, werden auch Hilfsymbole eingeblendet. Letztere signalisieren den optimalen Zeitpunkt für Pässe, Flanken sowie Kopfbälle und weiteren Möglichkeiten das gegnerische Tor zu treffen.

Die Kommentare sind größten Teils unpassend zum aktuellen Spielgeschehen.

Fazit: "Actua Soccer 2" hat das Zeug für ein Ballerspiel, nicht jedoch Ansatzweise für eine Fussballsimulation. Denn Realismus, Ballphysik sowie Steuerung und Kameraführung sind ungenießbar.

Negative Aspekte:
Das Spiel selbst

Positive Aspekte:
Verpackung

Infos zur Spielzeit:
photographiker hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 3/10
    Steuerung: 3/10
    Sound: 3/10
    Atmosphäre: 1/10
e_gz_ArticlePage_Default