Login
Passwort vergessen?
Registrieren

4x4 Evolution 2 im Gamezone-Test


1 Bilder 4x4 Evolution 2 im Gamezone-Test

"4x4 Evo 2" orientiert sich an keinem bekannten Rallyespektakel, sondern stellt einen astreinen Arcaderacer dar, dessen Hauptaugenmerk auf die vielen Tuning- und Aufrüstoptionen der Gefährte liegt, sowie den sehr unterschiedlichen Herausforderungen, die einem in der Meisterschaft in Form der normalen Rallye's begegnet, sowie als sogenannte Missionen, welche nacheinander freigeschaltet werden und Hauptsächlich zum Geld verdienen taugen, um so an weitere Tuningteile und neue Autos zu kommen. Wie bereits aus anderen Racing-Games bekannt, besitzt der Spieler auch in "4x4 Evo 2" eine eigene Garage, in welcher sich die Gefährte befinden und eingestellt, aufgerüstet und sogar gewaschen werden können. Klar, dass man mit den ersten Geländefahrzeugen die man sich leisten kann noch nicht besonders weit kommt. So ist es sehr wichtig entsprechend gute Ränge einzufahren um an das Preisgeld heranzukommen. Doch auch das eigene fahrerische Können will eingesetzt werden, denn die Gegner machen es einem nicht leicht und riskieren mitunter selbst einen Platzverlust, Hauptsache sie nehmen noch einen Kontrahenten mit in den Graben. Trotzdem hält sich der Schwierigkeitsgrad in Grenzen und sollte vor allem die geübteren Spieler vor keinerlei Probleme stellen. Allerdings hätte man sich hie und da schon etwas mehr Gegner gewünscht, denn immer nur vier Kontrahenten auf der Strecke zu haben ist auf die Dauer etwas wenig. Dafür muss sich die Auswahl der mitgelieferten Fahrzeuge nicht verstecken, die allesamt mit der originalen Lizenz versehen, auch so aussehen wie ihre realen Vorbilder.

Das Gameplay also kann durchaus Spaß vermitteln, was nicht nur an den vielen Tuningmöglichkeiten, den vielen Autos oder den recht unterschiedlichen Strecken liegt, sondern der Summe aus allem. Durch die "Missionen" z.B. kann man jederzeit etwas Geld verdienen, ohne in die laufende Meisterschaft einzugreifen, was sehr praktisch ist, wenn man erst im Rennen die Überlegenheit der Gegner erkennt. Da kann man dann schnell mal einen Turbo einbauen und ist ab sofort wieder gleich stark wie die Computergegner. Zudem dürften Tuningfreunde voll auf ihre Kosten kommen, denn die Anzahl der zur Auswahl stehenden Teile ist schon sehr groß, trotzdem besitzen viele von ihnen ebenfalls den originalen Herstellernamen und dessen Lizenz.
Sehr positiv ist, dass man alle Singleplayer-Strecken auch im Multiplayer-Mode befahren kann.

Die grafische Präsentation hingegen kann nicht ganz so begeistern. Derweil sind die Strecken selbst recht lustig gestaltet, z.B. wenn man unter den Pyramiden von Gizeh seine Runden dreht, am Strand von Bali den Sand aufwühlt oder in den Alpen die Schotterstrecke hinauf fetzt. Dafür mangelt es allen ziemlich an Details, teilweise sogar wirken die Strecken regelrecht nackt. Das gleiche gilt für die Automodelle, die zwar alle ihren typischen Charakter behalten haben, aber nicht gerade mit vielen Polygonen gesegnet sind.

Auf die Steuerung trifft dasselbe zu, die im Grunde ebenfalls ganz gut gelungen ist, vor allem das Gefühl für die Lenkung lässt sich gut nachvollziehen. So beginnen die Autos auf sandigem Untergrund zu schlingern oder auf felsigem Untergrund zu tänzeln.

Dafür kommt der Sound ebenso puristisch wie die Grafik daher. Im Menü und der Garage beschallt uns ein rockiger Hintergrundsound während im Rennen selbst ausschließlich die Motoren brüllen. Diese klingen durch die Bank alle recht kernig und stark und selbst aus verschiedenen Kameraperspektiven heraus ändert sich das Klangbild. Die Umwelt hingegen gibt, bis auf das Rauschen beim durchfahren einer Wasserlache, praktisch keine Geräusche von sich.

  • Peter Grubmair"-"
  • "4x4 Evo 2" ist ein gefälliger Arcaderacer der durchaus für einige Wochen beschäftigen kann, da die Anzahl der verfügbaren Autos, Strecken und Meisterschaftsrennen recht hoch ist. Allerdings wird der eigentlich ganz gute Eindruck von so mancher Kleinigkeit getrübt, wie den teilweise doch recht detailarmen Strecken und Autos sowie den zeitweise aussetzenden Verstand der CPU-Fahrer. Dafür erlaubt das Game auch ungeübten Spielern einen schnellen Einstieg und der Multiplayer-Part taugt durchaus für einen Einsatz auf der nächsten Party. Wer "4x4 Evo 2" also nicht mit einer Rallye-Simulation verwechselt, kann sich auf einige spannende Rennen gefasst machen. Wer hingegen mehr Wert auf Realitätsnähe legt, ist in diesem Game definitiv falsch und sollte sich lieber bei "Colin 3" oder "Rallisport Championchip" umsehen.
4x4 Evo 2 (XB)
  • Singleplayer
  • 6,5 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 5/10 
    Sound 6/10 
    Steuerung 7/10 
    Gameplay 8/10 
Pro & Contra
Dreißig verschiedene Pisten und über 20 original lizenzierte Geländefahrzeuge Doch recht hohe Langzeitmotivation
viele Tuningmöglichkeiten
Lange Ladezeiten
teilweise recht detailarme Strecken
dünne Soundkulisse
e_gz_ArticlePage_Default